SehnsuchtnachLeben

Die Sehn(- Sucht) mit der Sucht...
 

Letztes Feedback

Meta





 

Meine "Ankunft" in der Klinik.....

Nach 3 Wochen hatte ich mich soweit im Griff "nur noch 3 Tabletten pro Tag zu nehmen. Ich wußte aber daß ich es vielleicht körperlich schaffen werde--- aber psychisch bräuchte ich dringend Unterstützung von Außen. Also bei der Suchtberatung angerufen und einen Termin ausgemacht. Bei der Suchtberatung bekam ich auch sehr schnell für eine Entgiftung in der Klinik. Jetzt hieß es Zähne zusammenbeissen und beichten.... Mein Freund war von meiner Beichte, mich selbst runterreduziert zu haben und in eine Klinik gehen zu wollen erstmal alles andere als begeistert...er kam sich "betrogen" vor, was och auch verstehen konnte aber jetzt brauchte ich doch seine Unterstützung also mußte ich alles mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen erklären.... Und damit machte ich es auch "öffentlich", ich beichtete es meiner ganzen Familie und hatte damit ihre vollste Unterstützung etwas dagegen tun zu wollen. In der Klinik muß ich bei der Anmeldung einige Minuten auf dem Gang warten. Es liefen einige Leute in Jogginghosen ( ich,die nie in Jogginghosen auch nur einen Schritt vor die Tür wagen würde, nicht mal im Krankenhaus , kam ich mir erstmal sehr komisch vor) und Tassen in der Hand auf dem Gang herum. Da ich ja wußte wo ich mich hier befinde (in--einer--Ent-zugs-klinik!!!) war mein Klischee-Bild vom heruntergekommenen Alkoholiker, Junkie...was auch immer....erstmal vollkommen...!!! In diesem Moment fragte ich mich was ICH eigentlich hier solle, ICH gehör hier nicht hin!!! Und in dem Moment schämte ich mich in Grund und Boden.....

27.3.13 13:49

Letzte Einträge: Ausreden über Ausreden......

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen